Besucht uns am MUJI Community Market / 24-25 September 2021

Blog


Muji Community Market vol.13

Wir freuen uns riesig teil des „MUJI Community Market“ zu sein, im MUJI Flagship Store Berlin Ku'damm. Hier haben lokale Firmen die Möglichkeit, ihre Produkte auszustellen. Mit dem Community Market möchte MUJI einen Ort für Kommunikation schaffen, an dem Menschen, Produzenten und Designer zusammenkommen. MUJI, was die Abkürzung für Mujirushi Ryohi ist, bedeutet soviel wie “keine Marke, hochwertige Produkte”. Und Hochwertigkeit setzt MUJI ganz klar mit Aspekten der Nachhaltigkeit gleich. Gerade deshalb setzte sich die Vision durch und MUJI avancierte zu einer weltweit bekannten Marke, die keine sein wollte. In allen Bereichen, von Bekleidung über Haushaltswaren bis hin zu Lebensmitteln, prägen Begriffe wie „ressourcenschonend“, „schlicht“ und „naturnah“ die Auswahl der Produkte. Kommt vorbei und lasst euch von vielen Sondereditionen und...

 

Weiterlesen



Late Shop bei NOW&THEN

Kommt vorbei bei der 2. Runde von unserem Late Shop Event in Friedrichshain am 30. Juni 2021. Es ist eine super Gelegenheit sich mit den Fashion Designers aus der Boutique auszutauschen. Natürlich mit guter Musik, frischen Getränken und schönem Wetter. 🌞🆒🍾🛍 Was ist NOW&THEN? Ein Concept Store in Berlin. Handgemacht, lokal, fair & nachhaltig. Wir sind ein Designerkollektiv für moderne und einzigartige lokale Mode aus Berlin. Mit unserem umweltbewussten und nachhaltigen Ansatz wollen wir zu einer fairen Mode beitragen und eine Alternative zur Massenproduktion und zu vertikalen Modeketten sein. NOW&THEN präsentiert die Kollektionen verschiedener Labels, die alle unseren hohen Qualitätsanspruch in limitierten Auflagen oder auch handgefertigten Serien widerspiegeln. Transparenz in der Beschaffung, faire Produktion und die Verwendung von zertifizierten und...

 

Weiterlesen



Friedrichshain Konzept

Tauchgang Friedrichshain ist einer der buntesten Bezirke von Berlins: Um die 130 000 Einwohner Schnellebig Pulsierend Gegensätzlich Ständig im Wandel Hier mischt sich Alternativ mit Chic und Modern. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands war Ost-Berlin buchstäblich auf sich allein gestellt. Die ehemaligen DDR-Infrastrukturen wurden aufgegeben. Berlin war pleite und private Investoren hatten kein Interesse an diesen instabilen Ostbezirken. Die Bevölkerung nahm die Sache selbst in die Hand und begann, sich zu organisieren. Architekten und Soziologen bezeichnen diesen Prozess als "partizipative Stadtentwicklung". Aus dem einst so grauen Stadtteil wurde ein bunter, lebendiger Kiez. Und ab 2000 kam Friedrichshain in Mode: in der Simon-Dach-Straße entstanden Kneipen, kleine Läden sowie Galerien. Für Stundenten und junge Familien wurde es immer attraktiver. Friedrichshain wurde zu einem...

 

Weiterlesen



Weihnachtskorb - Baobab

Was ist Baobab? Treffe uns am Affenbrotbaum - oder einfach nur BAOBAB! - ein vegetarisches Café und Kunstraum im Soldiner Kiez. Bei BAOBAB wird Kreativität gefeiert als eine Säule der Gemeinschaft und inspirierendes Unternehmen. Wir beherbergen lokale und in Berlin ansässige Künstler in unserer örtlichen Galerie und im Online-Shop. Wenn du hier einkaufst, unterstützt du lokale Künstler und unabhängige Geschäfte. Baobab: hausgemachte Weihnachtskekse (Vanille Kipferl, Monh-Zitrone, Spekulatius, Cocos Mix). 5 Eur pro Beutel. Honig aus Wedding Kolonie Strasse Imkerin. 7,50 Eur pro Glas. Jördis Hirsch: Handbedruckte Taschen & Gym Bags. Ab 17 Eur. Bélaplume: Handbedruckte Taschen. Ab 17 Eur. www.baobab.berlin und auf Facebook Die Künstler Jördis Hirsch Gezeichnet mit der Schere und gedruckt mit dem Sieb, finden die Motive der...

 

Weiterlesen



Wedding Konzept

Tauchgang in den Wedding Der Wedding. Über 86.000 Einwohner. Laut „Time Out“-Magazin einer der coolsten Stadtteile der Welt. Lebendige Märkte, Kunst-Shows, traditionelle Kneipen, große Parks, und vor allem: viele echte Berliner und nur wenige Touristen. Und nicht zu vergessen: die naturnahe Weg entlang der Panke, am besten erkundbar mit dem Fahrrad. Wedding ist auch ein Ort für Künstler, denn hier gibt es noch jede Menge Freiräume für Kreativität. Mit Beginn der Industrialisierung stand Wedding damals für große Industrie- und Fabrikbauten (mit Unternehmen wie AEG und Osram). Andere Gebäude wie z.B. die Bibliothek am Luisenbad, welche als architektonisches Juwel bezeichnet wird, zeigen die Schönheit von der Backsteinkunst. Diese ist an der historischen Fassade der Bibliothek erkennbar. Seit den 1970er Jahren siedelten sich...

 

Weiterlesen